250.000 Euro Schaden bei Wohnungsbrand in Oberrad

Wohnung nicht mehr bewohnbar

250.000 Euro Schaden bei Wohnungsbrand in Oberrad

In einem Mehrfamilienhaus im Hansenweg in Oberrad hat es am Dienstagabend gebrannt. Dabei mussten drei Menschen von der Feuerwehr gerettet werden. Der Besitzer der Wohnung erlitt Brandverletzungen. Es ist ein Schaden von 250.000 Euro am Haus entstanden. Die Brandwohnung ist nicht mehr bewohnbar.

Rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr fuhren um kurz nach 22 Uhr zur besagten Wohnung. Als sie eintrafen, brannte es in der Wohnung eines 70. jährigen Mannes im 2. Obergeschoss des viergeschossigen Mehrfamilienhauses. Das Feuer brach ersten Erkenntnissen zufolge im Schlafzimmer aus und breitete sich nach und nach aus. Zum Zeitpunkt des Geschehens befand sich der 70-Jährige und eine 29-jährige Frau in der Wohnung. Wie die Feuerwehr mitteilte, retteten die Einsatzkräfte insgesamt drei Personen über eine Drehleiter und eine tragbare Leiter von zwei Balkonen. Zwei weitere Personen konnten sich eigenständig über den Treppenraum in Sicherheit bringen.

Der Rettungsdienst versorgte alle Betroffenen vor Ort. Zwei von Ihnen mussten zur weiteren ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden, darunter eine Person mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung.

Zwei Räume der betroffenen Wohnung brannten vollständig aus, die anderen wurden durch den Brandrauch massiv beschädigt. Die Einsatzkräfte löschten das Feuer zügig. Nachdem auch Glutnester in der Brandwohnung abgelöscht wurden, lüftete die Feuerwehr die Wohnung sowie den Treppenraum. Gegen Mitternacht beendete die Feuerwehr ihren Einsatz. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen der Brandursache. (lo)

Logo