Sirenen-Tests in acht Frankfurter Stadtteilen

Verschiedene Signale ab 10 Uhr zu hören

Sirenen-Tests in acht Frankfurter Stadtteilen

Am Mittwochvormittag werden alle Sirenen rund um die Industrieparks in Höchst und Griesheim getestet. Wie Infraserv Höchst mitteilt, findet dazu ab 10 Uhr ein Probealarm statt.

Getestet werden Sirenen, die rund um die Industrieparks in den Stadtteilen Höchst, Unterliederbach, Sindlingen, Zeilsheim, Griesheim, Nied, Schwanheim und Goldstein installiert sind. Der Probealarm dauert bis etwa 10:30 Uhr. Zunächst wird das Signal für Entwarnung, ein einminütiger Dauerton, zu hören sein. Dann folgt das Warnsignal, ein einminütiger Heulton. Zum Ende kommt erneut das Signal für Entwarnung.

Nicht nur die Funktion der Sirenen soll getestet werden. Der Probealarm soll der Bevölkerung außerdem helfen, sich an das richtige Verhalten bei einem tatsächlichen Alarm zu erinnern. Menschen sollen dann aus dem Freien in ein Gebäude gehen, Kindern, älteren oder behinderten Personen helfen und Türen und Fenster schließen sowie Klimaanlagen ausschalten. Dann sollen sie das Radio (hr1, hr3, hr4, hr Info, YOU FM oder Hit Radio FFH) einschalten und auf weitere Informationen zu den Hintergründen des Alarms warten.

Der nächste Sirenenprobealarm für die Stadtteile in der Umgebung der Industrieparks Höchst und Griesheim findet am Mittwoch, 3. Juni 2020, um 10 Uhr statt. (rk)

Logo