Warum der Bahnbabo Oberbürgermeister werden will

Der beliebteste Bahnfahrer Frankfurts möchte nun in die Politik: Als parteiloser Kandidat wird der Bahnbabo bei der kommenden Wahl zum Oberbürgermeister antreten. Doch wie kam es zu dieser Entscheidung?

Warum der Bahnbabo Oberbürgermeister werden will

Peter Feldmann bekommt ordentlich Konkurrenz - Denn nachdem der Frankfurter Darth Vader spaßeshalber bekannt gab, dass er als Oberbürgermeister kandidieren möchte, interessiert sich auch Peter Wirth alias der „Bahnbabo“ für eine Kandidatur. Er hingegen meint es ernst. Im Interview mit Merkurist erklärt der Bahnbabo, warum es ihn in die Politik zieht und was er erreichen möchte.

Merkurist: Wirst Du wirklich bei der nächsten Oberbürgermeister-Wahl kandidieren?

Bahnbabo: Ja, ich werde bei der nächsten Wahl als Kandidat zur Verfügung stehen.

Warum möchtest Du Oberbürgermeister werden?

Weil das die einzige Möglichkeit ist, als von den Bürgern gewählter Vertreter dieser Stadt, wirkliche Veränderungen herbeizuführen und dabei die fantastische und absolut zukunftsbestimmende Jugend miteinzubeziehen.

Und wie kamst Du auf diese Idee?

Ich fahre seit über 30 Jahren mit meiner Bahn durch diese Stadt und kenne alle sozialen Belange der Bürger aus erster Hand. Ich kenne jedes Signal und jede Kreuzung, an der ich immer wieder stehen muss, während alle anderen Verkehrsteilnehmer um mich herum fahren. Das muss sich ändern! Ich habe sehr viel Zeit die Situationen im täglichen Verkehrsgeschehen genau zu analysieren. Dabei komme ich nur zu einem Ergebnis: Vieles muss überdacht und geändert werden, um den Nahverkehr in unserer stabilen Stadt gegenüber dem Individualverkehr wirklich konkurrenzfähig zu machen.

Gibt es auch andere Themen, abgesehen von Verkehr und Mobilität, denen Du Dich als Oberbürgermeister widmen möchtest?

Natürlich gibt es da auch noch eine ganze Reihe von anderen Themen, die ich als parteiloser Kandidat angehen werde. Aber die Entwicklung und kompromisslose Verbesserung des Nahverkehrs wird eines der zentralen Themen sein.

Was möchtest Du als Oberbürgermeister in Frankfurt verändern?

Wie bereits erwähnt, möchte ich das Thema Mobilität in den Vordergrund stellen. Daneben möchte ich die Jugend mehr an den politischen Entscheidungen teilhaben lassen und Brücken der Verständigung zwischen den Generationen und Kulturen bauen, über die wir von beiden Seiten aus gehen und uns dann in der Mitte auf Augenhöhe treffen. Das mache ich auch heute schon jeden Tag, doch eben nur in einem etwas kleineren Rahmen.

Wie schätzt Du Deine Chancen ein, die Wahl zu gewinnen?

Ich bekomme sehr viel positiven Zuspruch und denke, dass meine Chancen gar nicht mal so schlecht stehen.

Hast Du denn schon einen Wahlkampfslogan parat?

Ja den habe ich: „Mit dem Bahnbabo bleibt Frankfurt stabil“.

Vielen Dank für das Interview, Peter Wirth.

Logo