Streik im Nahverkehr

Schlichtungsverfahren beginnt Montag

Streik im Nahverkehr

Frankfurter Buslinien werden ab Montag, 2. Dezember, voraussichtlich wieder planmäßig fahren. Das teilte die städtische Nahverkehrsgesellschaft „traffiQ“ am Donnerstagvormittag mit.

Die Gewerkschaft Verdi und der Landesverband hessischer Omnibusunternehmen (LHO) haben sich auf ein Schlichtungsverfahren geeinigt. Dieses beginnt am Montag. Während des Verfahrens darf nicht gestreikt werden.

Fahrgäste müssen sich dennoch darauf einstellen, dass bis einschließlich Sonntag ein Großteil der Busse nicht fahren wird. Auf den 64 Frankfurter Linien wird es bis dahin weiter zu Ausfällen kommen.

„traffiQ“ empfiehlt den Fahrgästen deshalb, sich weiterhin auf dem Laufenden zu halten. Aktuelle Informationen bieten das RMV-Servicetelefon 069/24 24 80 24, das rund um die Uhr zu erreichen ist, sowie die Internetseite des RMV. (df)

Logo