So wird das Mainfest in diesem Jahr

Fahrgeschäfte, Imbissstände und ein großes Feuerwerk: Von Freitag bis Montag wird an Römerberg und Mainkai wieder gefeiert. Was Euch in diesem Jahr dort erwartet.

So wird das Mainfest in diesem Jahr

Wenn Anfang August wieder Wein aus dem Gerechtigkeitsbrunnen auf dem Römerberg sprudelt, wissen die Frankfurter: Es ist Mainfest. Am Freitagabend um 18 Uhr wird das Fest von Oberbürgermeister Peter Feldmann eröffnet, dann sind rund um den Römerberg und den Mainkai vier Tage lang Fahrgeschäfte, Jahrmarktbuden und Feierstimmung angesagt.

Insgesamt 117 Stände und Geschäfte wird es auf dem Mainfest geben, davon 15 Fahrgeschäfte für Groß und Klein. Mit dabei sind neben dem obligatorischen Riesenrad auch der Breakdancer, der Jaguar- Express, ein Kettenkarussell und ein Spiegellabyrinth. Dazu kommen Spielbuden, Verkaufsstände, Imbisse und Gastronomien mit Sommergärten.

Feuerwerk auch bei Trockenheit

Am Montag erwartet die Gäste dann das traditionelle Feuerwerk. Um 22 Uhr geht es los - und wenn es nach der Stadt geht, soll es im Gegensatz zum vergangenen Jahr auch stattfinden. Zwar ist es in diesem Jahr ähnlich trocken wie im vergangenen Jahr, insbesondere mit Blick in die Zukunft hat die Stadt nun eine Lösungsmöglichkeit erarbeitet, mit der das Feuerwerk auch bei Trockenheit stattfinden kann. Abgebrannt wird das Feuerwerk vom Sachsenhäuser Mainufer zwischen Eiserner Steg und Untermainbrücke. Deshalb ist der Bereich gesperrt - Zuschauer können das Feuerwerk vom Mainufer auf der Stadtseite aus anschauen.

Die Besucher werden gebeten, den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen, um zum Mainfest zu kommen. Geeignet sind dafür vor allem die S-, U- und Straßenbahn-Stationen „Dom/Römer“, „Hauptwache“, und „Römer/Paulskirche“.

Mit dem Mainfest wird nun auch endgültig die testweise Sperrung des Mainkais für den Verkehr eingeläutet. Bereits seit Montag sind Teilen des Mainkais und des Untermainkais gesperrt. Die Sperrung gilt zunächst bis zum Ende des Museumsuferfestes Ende August 2020.

Das Mainfest findet von Freitag, 2. August, bis Montag, 5. August statt. Geöffnet ist das Fest Freitag und Samstag von 12 bis 1 Uhr sowie Sonntag und Montag von 12 bis 0 Uhr. (pk)

Logo