Mann zeigt Zivilcourage und wird schwer verletzt

49-Jähriger stationär im Krankenhaus aufgenommen

Mann zeigt Zivilcourage und wird schwer verletzt

Ein 49-jähriger Mann wollte in der Nacht zum Sonntag einem ihm unbekannten Mann helfen — und wurde dabei selbst zum Opfer. Wie die Frankfurter Polizei am Dienstag mitteilt, musste der 49-Jährige schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Mann beobachtete nachts gegen 3:10 Uhr am Mainkai, Ecke Fahrtor, wie mehrere Männer einen Unbekannten belästigten. Er eilte dem Opfer daraufhin zur Hilfe und bat die Gruppe darum, von ihm abzulassen. Das taten sie auch — doch stattdessen gingen sie auf den Helfer los. Die sechs bis sieben Personen raubten ihm außerdem sein Smartphone sowie seinen Wohnungsschlüssel und flüchteten anschließend vom Tatort.

Der 49-Jährige wurde bei dem Angriff schwer verletzt und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Die Frankfurter Kriminalpolizei sucht nun Zeugen des Vorfalls, die etwas beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zu Tat und Tätern machen können. Auch das noch unbekannte weitere Opfer, dem der 49-Jährige zur Hilfe kam, wird darum gebeten, sich bei der Kriminalpolizei zu melden.

Sachdienliche Hinweise nimmt diese unter der Telefonnummer 069/755-51499 entgegen. Die Ermittlungen dauern an. (ms)

Logo