Einschränkungen nach Straßenbahn-Unfall

Mit Auto zusammengestoßen

Einschränkungen nach Straßenbahn-Unfall

Ein Auto und eine Straßenbahn sind am frühen Freitagabend auf dem Mühlberg zusammengestoßen. Das bestätigt die Feuerwehr Frankfurt auf Anfrage von Merkurist.

Die Ursache des Zusammenstoßes, der sich um 17:55 Uhr ereignete, ist bislang nicht bekannt. Die Bahn kam aus Richtung der Haltestelle Offenbach Stadtgrenze. Der Unfall passierte kurz nach der Haltestelle Mühlberg. Wie die Feuerwehr mitteilt, wurde bei dem Zusammenstoß niemand verletzt. Die Bahn werde nun auf ihre weitere Fahrtauglichkeit untersucht und gegebenenfalls abgeschleppt.

Laut der Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) fuhren die Bahnen der Linien 15 und 16 in beiden Richtungen während der Unfallaufnahme nur eingeschränkt. Die Linie 15 verkehrte nicht zwischen den Haltestellen Südbahnhof und Balduinstraße, die Linie 16 fuhr nicht zwischen Lokalbahnhof und Balduinstraße.

Die VGF setzte Ersatztaxis und Pendelzüge ein. Seit 18:50 Uhr ist die Strecke wieder frei. Es kann allerdings laut VGF noch vereinzelt zu Verspätungen und Ausfällen kommen. (lp)

Logo