Elektro-Expressbus fährt testweise zum Flughafen

Neuer Bus noch bis Ende der Woche unterwegs

Elektro-Expressbus fährt testweise zum Flughafen

Ein Bus mit Elektroantrieb wird aktuell auf der Expressbus-Linie X17 zwischen Hofheim, dem Frankfurter Flughafen und Neu-Isenburg getestet. Das teilt der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) mit.

Noch bis Freitag testet das Busunternehmen Autobus Sippel den Elektrobus eCitaro von Mercedes. Er soll täglich von etwa 4 bis 9 Uhr und zwischen 15 und 19 Uhr im Einsatz sein. „Unser Ziel ist es, den ÖPNV im RMV-Gebiet noch umweltfreundlicher und nachhaltiger zu machen“, so RMV-Geschäftsführer Knut Ringat. Ab 2023 habe der RMV die größte Wasserstoff-Zugflotte Europas. „Im Busverkehr sind neben Wasserstofffahrzeugen Elektrobusse eine spannende Zukunftstechnik“, so Ringat. Deshalb freue man sich über die Tests von Autobus Sippel.

Auch die Verantwortlichen von Sippel sind gespannt, wie der Elektrobus während der Testwoche ankommt. „Wir freuen uns, den Fahrgästen der RMV-Linie X17 zum Frankfurter Flughafen die Technik von batterieelektrisch betriebenen Bussen erfahrbar machen zu können“, so Stephanie Schramm, Geschäftsführerin des Verkehrsunternehmens Autobus Sippel.

Der 12 Meter lange und 13 Tonnen schwere Elektrobus hat Platz für 80 Fahrgäste und bietet 31 Sitzplätze. Die Batterieleistung beträgt 288 Kilowattstunden. Das bedeutet, dass der Bus mit einer Batterieladung bis zu 160 Kilometer weit fahren kann. (mo)

Logo