Am Mittwoch startet die Frankfurter Buchmesse

Fünf Tage Leseevents und Stargäste auf dem Messegelände und in der Stadt

Am Mittwoch startet die Frankfurter Buchmesse

Ab Mittwoch steht Frankfurt wieder fünf Tage ganz im Zeichen der Literatur. Sowohl die Frankfurter Buchmesse auf dem Messegelände als auch viele Begleitveranstaltungen in der Stadt ziehen dann Buchliebhaber, Verleger und Fachleute nach Frankfurt.

Während das städtische Lesefest „Open Books“, das die Buchmesse mit Lesungen und Events begleitet, bereits am Dienstagabend eröffnet wird, startet die Frankfurter Buchmesse selbst offiziell am Mittwoch. Bis Samstag ist die Buchmesse dann täglich von 9 bis 18:30 Uhr geöffnet, am Sonntag endet die Veranstaltung bereits um 17:30 Uhr. Private Besucher können die Buchmesse allerdings erst am Wochenende besuchen — bis einschließlich Freitag ist die Messe Fachbesuchern vorbehalten.

Erwartet werden bei vielen Vorträgen, Panels, Interviews und Ständen auch bekannte Persönlichkeiten. Neben Ex-Bundespräsident Joachim Gauck, Designer Harald Glööckler und den Krimiautoren Nele Neuhaus und Jo Nesbø wird auch Deniz Yücel auf der Buchmesse auftreten. Er wird unter anderem an der Diskussion „Meinungsfreiheit und Solidarität — Wie können wir Betroffene von Zensur oder Verfolgung wirksam unterstützen?“ am Freitag im „Frankfurt Pavilion“ teilnehmen. Der Journalist und Türkei-Korrespondent befand sich knapp ein Jahr wegen angeblicher „Terrorpropaganda“ in türkischer Untersuchungshaft.

Rund 40 Preisverleihungen stehen zudem in den kommenden Tagen im Rahmen der Messe an. So wird beispielsweise am Freitag der Deutsche Jugendliteraturpreis verliehen, am Sonntag stehen die Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels sowie die Cosplay-Meisterschaften an. Der Deutsche Buchpreis wurde bereits am Montagabend im Römer verliehen und ging an Sasa Stanisics „Herkunft“.

Mehr Informationen zu Tickets und Programm der Frankfurter Buchmesse findet Ihr online. (ms)

Logo