Messerangriff auf Zugbegleiter im Hauptbahnhof

Bundespolizei sucht Zeugen

Messerangriff auf Zugbegleiter im Hauptbahnhof

Ein unbekannter Mann hat am Montagmorgen einen Zugbegleiter im Frankfurter Hauptbahnhof mit einem Messer verletzt. Das meldet die Bundespolizeiinspektion Frankfurt.

Nach aktuellem Erkenntnisstand befand sich der 53-jährige Zugbegleiter um 6:30 Uhr im Intercity. Der Zug machte planmäßig in Frankfurt halt, als der unbekannte Mann den 53-Jährigen mit dem Messer attackierte. Danach flüchtete er in unbekannte Richtung.

Der Zugbegleiter trug eine Schnittwunde davon und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Nach Angaben des Zugbegleiters soll der Täter etwa 1,75 Meter groß, 20 bis 30 Jahre alt und südländischen Typs sein. Er trage außerdem schwarze Haare und keinen Bart. Bekleidet war der Mann laut Zugbegleiter mit einer dunklen Hose und einem grauen T-Shirt.

Die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main hat die Ermittlungen in diesem Fall aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zum Tathergang oder dem Täter geben können. Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der Telefonnummer 069/130145 1103 entgegen. (rk)

Logo