Das steckt hinter dem Zeppelin über Frankfurt

Seit einigen Tagen dreht ein Zeppelin seine Runden über der Stadt - und das sorgt bei einigen Frankfurtern für Verwunderung. Was steckt dahinter?

Das steckt hinter dem Zeppelin über Frankfurt

Das regelmäßig Flugzeuge über die Stadt fliegen, daran haben sich die Frankfurter schon lange gewöhnt. Anders sieht es da bei anderen Flugobjekten aus. Denn seit einigen Tagen dreht ein Zeppelin seine Runden über der Stadt. Das ist auch Merkurist-Leserin Laura aufgefallen. In ihrem Snip fragt sie: „Was hat es mit dem Zeppelin auf sich, der seit gestern über Frankfurt fährt?“

Grund dafür, dass das Luftschiff aktuell über Frankfurt fliegt, ist die Internationale Automobilausstellung (IAA), die in dieser Woche in Frankfurt beginnt. Während seit Dienstag die Pressetage laufen und seit Mittwoch die IAA Conference abgehalten wird, startet am Donnerstag die Messe für Fachbesucher. Ab dem Wochenende können dann auch Besucher über die Messe laufen.

Mit dabei auf der IAA ist auch der Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen - und der hat den Zeppelin für die Tage von Dienstag bis Donnerstag gechartert. Von Bad Homburg startend fliegt der Zeppelin dann als Blickfang am Himmel bis zur Messe — immer etwa 300 Meter über dem Boden, wie das Schweizer Luftfahrtmagazin Cockpit berichtet.

Dem Bericht zufolge soll der Zeppelin auch am Donnerstag nochmal abheben — solang das Wetter mitspielt. Denn das mehr als 70 Meter lange Luftschiff reagiert empfindlich auf zu hohe Windgeschwindigkeiten, Nebel oder zu tief hängende Wolken. (ms)

Logo