Mann soll 51-Jährigen die Rolltreppe heruntergestoßen haben

Verdächtiger flüchtete nach dem Sturz

Mann soll 51-Jährigen die Rolltreppe heruntergestoßen haben

Ein 34-jähriger Mann soll am Dienstagabend einen 51-Jährigen an der Hauptwache die Rolltreppe heruntergestoßen haben. Wie die Polizei mitteilt, werden nun Zeugen des Vorfalls gesucht.

Ersten Ermittlungen zufolge befanden sich beide Männer gegen 19:20 Uhr auf einer Rolltreppe nahe der Katharinenkirche, um zur B-Ebene zu gelangen. Etwa auf der Hälfte der Treppe stürzte der 51-Jährige plötzlich und prallte am Fuß der Rolltreppe auf den Boden. Zeitgleich ergriff ein Mann, der hinter dem Opfer auf der Rolltreppe gestanden hatte, die Flucht.

Einem Zeugen, der vor Ort war, kam das komisch vor. Er nahm die Verfolgung auf und alarmierte währenddessen die Polizei. Eine Streife holte die beiden Männer schließlich in der Großen Eschenheimer Straße ein und nahm den Tatverdächtigen, einen 34-jährigen Mann, fest.

Der 51-Jährige wurde nach seinem Sturz in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Weil der Verdacht besteht, dass der Tatverdächtige das Opfer die Rolltreppe hinuntergestoßen hat, sucht die Polizei nun nach weiteren Zeugen. Die Ermittlungen zum möglichen Hintergrund der Tat laufen. Der 34-Jährige wird am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt.

Zeugen, die Angaben zum Vorfall machen können, sollen sich mit sachdienlichen Hinweisen unter der Telefonnummer 069/755-10100 an das 1. Polizeirevier oder an jede andere Polizeidienststelle wenden. (pk)

Logo