Eine Woche lang Einschränkungen und Ausfälle auf fünf Straßenbahn-Linien

Bauarbeiten südlich des Mains

Eine Woche lang Einschränkungen und Ausfälle auf fünf Straßenbahn-Linien

Wegen Gleisbauarbeiten kommt es von Montag an für eine Woche zu Einschränkungen auf mehreren Straßenbahnlinien. Wie die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) mitteilt, fahren die Straßenbahnen von insgesamt fünf Linien südlich des Mains nicht oder nur auf Teilstrecken. Ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen ist auf zwei Routen geplant.

Betroffen von den Arbeiten in der Paul-Ehrlich-Straße sind die Linien 12, 15, 19, 20 und 21. Die Sperrung beginnt am Montagmorgen um 2 Uhr und endet am Sonntag, den 1. September, gegen 3 Uhr morgens.

Die Linie 12 fährt in dieser Zeit nicht zwischen Stresemannallee/Gartenstraße und Universitätsklinikum. Die Linie 15 verkehrt nicht zwischen Stresemannallee/Gartenstraße und Haardtwaldplatz. Bahnen der Linie 12 aus Fechenheim fahren wie gewohnt bis Stresemannallee/Gartenstraße. Von dort fahren sie als Linie 15 zum Südbahnhof oder zur Stadtgrenze Offenbach.

Linien 19 und 20 fahren gar nicht

Die Straßenbahnlinien 19 und 20 fahren während der Arbeiten überhaupt nicht. Die Linie 21 fährt nicht bis zum Stadion, sondern ab Stresemannallee/Gartenstraße über die Stresemannallee bis zur Haltestelle Louisa Bahnhof.

Eingerichtet werden in der Woche zwei SEV-Linien. Die SEV-Linie 1 fährt von der Stresemannallee/Gartenstraße über die Haltestellen Universitätsklinikum und Niederräder Landstraße bis zum Haardtwaldplatz. Die SEV-Linie 2 fährt täglich von 6 Uhr bis 22 Uhr zwischen Stresemannallee/Gartenstraße, Universitätsklinikum, Triftstraße und Oberforsthaus. Wie die VGF mitteilt, befinden sich nicht alle SEV-Haltestellen in unmittelbarer Nähe der Straßenbahnhaltestellen. Vor Ort werden aber Schilder angebracht.

Neben den SEV-Bussen können die Frankfurter auch auf Alternativen im Nahverkehr ausweichen. Zwischen Hauptbahnhof und Niederrad Bahnhof bieten sich die S-Bahn-Linien S7, S8 und S9 an. Am Südbahnhof starten die Bus-Linien 61 und 78, die zur Niederräder Landstraße und weiter über die Haltestelle Oberforsthaus zum Flughafen (Linie 61) oder über die Bürostadt Niederrad nach Schwanheim (Linie 78) fahren.

Keine Straßenbahnen zum Stadion

Einen Hinweis hat die VGF außerdem für Fußballfans: Wegen der Arbeiten fahren am Donnerstag, den 29. August keine Straßenbahnen zum Stadion. Wer zum Europa-League-Spiel in der Commerzbank-Arena möchte, nutzt am besten die S-Bahn-Linien S7, S8 und S9. Auch zusätzliche S-Bahnen fahren zum Spiel von den Gleisen 20 bis 23 in der Haupthalle ab. Ausgewählte Fahrten des Regionalzugs RE70 halten ebenfalls am Stadion. (ts)

Logo