Bauarbeiten sorgen für zehn Wochen Sperrungen im Dornbusch

Autofahrer sollen Baustelle umfahren

Bauarbeiten sorgen für zehn Wochen Sperrungen im Dornbusch

Zehn Wochen lang wird ab Montag in der Fritz-Tarnow-Straße gebaut. Wie die Stadt mitteilt, wird in der Straße im Dornbusch die Fahrbahn grundlegend erneuert. Nötig sind die Arbeiten wegen des Alters der Straße und den damit einhergehenden Schäden.

Gebaut wird in mehreren Teilabschnitten. Dafür wird die Straße abschnittsweise teil- und vollgesperrt. Autofahrer, die aus Richtung Innenstadt im Süden kommen, sollen die Baustelle laut ASE über die Carl-Goerdeler-Straße und die Mierendorffstraße umfahren.

Vom Weißen Stein im Norden kommend können Autofahrer die Arbeiten über die Eschersheimer Landstraße in Fahrtrichtung Süden umfahren. Die Strecke läuft bis zum Wender vor dem Polizeipräsidium, dann geht es zurück über die Eschersheimer Landstraße, den Marbachweg und die Mierendorffstraße.

Fußgänger und Radfahrer dagegen kommen problemlos an der Baustelle vorbei. Die Fritz-Tarnow-Straße ist eine wichtige Anliegerstraße im Dornbusch. Nicht nur Wohnhäuser, sondern auch eine Kindertagesstätte und mehrere Schulen sind über die Straße erreichbar. Ein Großteil der Bauarbeiten findet daher während der Sommerferien statt. (ts)

Logo