Unfall auf der A5: Fehlende Rettungsgasse behindert Löscharbeiten

Auto fängt Feuer

Unfall auf der A5: Fehlende Rettungsgasse behindert Löscharbeiten

Ein Unfall auf der A5 in Richtung Frankfurt hat am Dienstagmorgen für Chaos im Berufsverkehr gesorgt. Dabei wurde eine Frau leicht verletzt. Das meldet die Polizei.

Gegen 6:55 Uhr waren sieben Autos an Höhe der Anschlussstelle Friedberg aufeinander gefahren. Die Fahrzeuge befanden sich auf dem linken der drei Fahrstreifen in Richtung Frankfurt, als es zur Kollision kam. Ein Auto fing Feuer.

Aufgrund der nicht vorhandenen Rettungsgasse kam die Feuerwehr aus Bad Nauheim nicht zur Unfallstelle und blieb im Stau stecken. Um den Brand zu löschen, rückte daher zusätzlich die Feuerwehr aus Rosbach aus.

Die Fahrbahndecke am Brandort wurde beschädigt und muss nun erneuert werden, weshalb weiterhin mit erheblichen Verkehrsbehinderungen in diesem Streckenabschnitt der A5 zu rechnen ist. Die genaue Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Die Fahrbahn musste für die Bergungsarbeiten zeitweise vollgesperrt werden. Der Rückstau war bis zu 14 Kilometer lang. (nl)

Logo