Das passiert hinter den Kulissen der Terminal-3-Baustelle

Am Frankfurter Flughafen wird gerade an einem riesigen Projekt gearbeitet: Hier entsteht ein drittes Terminal mit Kapazitäten für 20 Millionen weitere Fluggäste. Interessierte können jetzt hinter die Kulissen der großen Baustelle blicken.

Das passiert hinter den Kulissen der Terminal-3-Baustelle

Es ist laut dem Frankfurter Flughafen eines der größten privatwirtschaftlich finanzierten Bauprojekte in ganz Europa: das Riesen-Projekt Terminal 3, das aktuell auf dem Flughafengelände entsteht und bis 2023 drei weitere Flugsteige und Platz für 20 Millionen weitere Passagiere bieten soll. Interessierte, die hinter die Kulissen des Mega-Projekts blicken wollen, haben ab sofort die Chance dazu.

Die Fraport AG bietet nun eine Terminal-3-Tour an — wegen des „enormen öffentlichen Interesses“, wie das Unternehmen sagt. Aktuell besteht die Baustelle aus einer riesigen Baugrube, in der gerade die Fundamente des zentralen Gebäudes sowie unterirdische Ebenen entstehen. Die können Teilnehmer der Tour aus nächster Nähe von einer Aussichtsplattform betrachten.

Außerdem gibt es auf der Tour viele Hintergrundinformationen zum Bauprojekt und zum Ablauf. Auch Starts und Landungen der Flugzeuge am Flughafen können Besucher aus der Nähe beobachten. Doch nicht jeder kann an der Tour teilnehmen: Wegen Sicherheitsbestimmungen dürfen nur Personen ab 16 Jahren dabei sein. Die Fahrt ist sowohl für Einzelpersonen als auch für Gruppen geeignet.

Tickets kosten jeweils 15 Euro. Weitere Infos zu der Tour findet Ihr hier. (lp)

Logo