Polizei-Großaufgebot in der Innenstadt

Mann mit Waffe auf Balkon

Polizei-Großaufgebot in der Innenstadt

Die Polizei ist am späten Montagnachmittag mit zahlreichen Einsatzkräften in der Fischerfeldstraße gewesen. Dort hatten Zeugen einen Mann mit einer Waffe auf einem Balkon gesehen. Eine wirkliche Gefahr bestand allerdings nicht: Es handelte sich um eine Softair-Waffe.

Wie die Polizei auf Anfrage von Merkurist mitteilte, hatten Nachbarn den Mann gesehen und die Beamten verständigt. Diese rückten mit Spezialkräften an. „Man muss das schon ernst nehmen“, so eine Polizeisprecherin. Ein Sondereinsatzkommando war ebenso vor Ort, wie zahlreiche Polizisten, welche die Straßen absperrten und Passanten von der Situation fern hielten.

Die Polizisten sondierten die Lage von einem gegenüberliegenden Gebäude, dann drangen sie in die Wohnung im dritten Obergeschoss ein. Dort fanden sie mehrere Softair-Waffen. „Nichts Gefährliches“, so die Polizeisprecherin weiter. Der Mann war nicht mehr anwesend.

Für den Einsatz wurden die Fischerfeldstraße sowie die Schützenstraße abgesperrt. Zahlreiche Frankfurter hatten sich im Laufe des Einsatzes an den Absperrungen der Polizei versammelt. Sie konnten erst gegen 18:20 Uhr wieder zu ihren Autos und in ihre Wohnungen. (ts/mr)

Logo