Wohnungsbrand im Oeder Weg

36-Jähriger erlitt Rauchgasvergiftung

Wohnungsbrand im Oeder Weg

Im Oeder Weg hat es am Montagmorgen in einer Wohnung gebrannt. Das meldete die Frankfurter Feuerwehr.

Gegen 9:50 Uhr wurde der Feuerwehr der Brand gemeldet. Die Einsatzkräfte trafen zeitnah ein und entdeckten eine Rauchentwicklung in einer Wohnung im vierten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Der Eigentümer der Wohnung hatte den Brand bereits eigenständig gelöscht. Dabei zog sich der Mann Brandverletzungen und eine Rauchgasvergiftung zu. Ausgebrochen war der Brand in der Küche der Wohnung.

Der 36-Jährige und ein Kind, dass sich während dem Brand in der Wohnung aufhielt, wurden vom Rettungsdienst abgeholt. Der Mann kam in ein Frankfurter Krankenhaus.

Die Feuerwehr lüftete die Brandwohnung maschinell. Dennoch ist die Wohnung nicht mehr bewohnbar. Die angrenzenden Wohnungen blieben unversehrt. Gegen 11:00 Uhr war der Einsatz der Feuerwehr und des Rettungsdienstes beendet. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden durch die Polizei eingeleitet. (mr)

Logo