30-Jährige im Ostend überfallen

Täter packte sie von hinten

30-Jährige im Ostend überfallen

Eine 30-jährige Frau ist in der Nacht von Sonntag auf Montag im Ostend überfallen worden. Wie die Polizei mitteilt, konnte der Tatverdächtige wenig später festgenommen werden.

Die 30-Jährige war gegen 0:50 Uhr auf dem Heimweg, als sie in der Uhlandstraße plötzlich von hinten umklammert wurde. Der ihr unbekannte Mann versuchte dann, ihr die Handtasche zu entreißen. Dagegen wehrte sich die Frau vehement — es kam zur Rangelei zwischen den beiden.

Ein Anwohner bemerkte die Auseinandersetzung und schrie laut, wodurch der Täter von der Frau abließ. Nach einem letzten erfolglosen Versuch, ihre Tasche doch noch zu bekommen, rannte er in Richtung der Hanauer Landstraße davon.

Durch die intensiven Fahndungsmaßnahmen nahm die Polizei kurze Zeit später einen Tatverdächtigen nahe des Ostbahnhofs fest, der schließlich zweifelsfrei identifiziert werden konnte. Da der Verdächtige nicht über einen festen Wohnsitz verfügt, wurde er in die Haftzellen des Polizeipräsidiums Frankfurt gebracht. Er soll im Lauf des Montags einem Haftrichter vorgeführt werden. (ts)

Logo