Zwei Frankfurter Metzgereien gehören zu den „besten Metzgern Deutschlands“

Das Gastro-Magazin „Der Feinschmecker“ hat in seiner aktuellen Ausgabe eine Liste mit den 500 besten Metzgereien in Deutschland veröffentlicht. Auch zwei Metzgereien aus Frankfurt sind dabei.

Zwei Frankfurter Metzgereien gehören zu den „besten Metzgern Deutschlands“

Zwei Frankfurter Metzger gehören zu den „besten Metzgern Deutschlands“ — zumindest, wenn es nach dem Gastro-Magazin „Der Feinschmecker“ geht. In der aktuellen September-Ausgabe stellt das Magazin die 500 besten Metzger in Deutschland vor. Neben zwei Frankfurter Betrieben tauchen auch Metzger aus der Umgebung in der Liste auf.

Haxen Reichert

In der Königsteiner Straße in Höchst befindet sich die Metzgerei „Haxen Reichert“, die von Thomas Reichert geleitet wird. „Der auch Feinkost-Visionär genannte Reichert ist ein umtriebiger Unternehmer, der in aller Welt Inspiration findet“, schreibt der „Feinschmecker“. Das merke man beispielsweise an der streichfähigen getrockneten Rohwurst „Soprasada de Tramontana“, die von Mallorca inspiriert ist.

Auch die hohe Qualität des Fleisches spricht laut „Feinschmecker“ für die Platzierung unter den besten 500 Metzgern. „Ökologisch nach strengen Richtlinien erzeugtes Frischfleisch bezieht er aus kleinen Betrieben der Region“, schreibt das Magazin. „Gut abgehangenes Charolais-Rind vom „Hofgut Rehbachtal“ reift trocken am Knochen.“ Im Laden gibt es außerdem immer wieder Workshops rund um das Thema Fleisch. So können Besucher lernen, was sie bei der Zubereitung von Steaks beachten müssen oder wie man selbst Wurst herstellt.

Metzgerei Waibel

Vor kurzem feierte die „Metzgerei Waibel“ aus Bockenheim ihren 90. Geburtstag. Gegründet 1929, ist der Laden in der Leipziger Straße mittlerweile eine Institution in Frankfurt. Das sieht auch der „Feinschmecker“ so. „Hessische Köstlichkeiten wie Frankfurter Würstchen, Leiterchen, Rippchen, Spanferkel sind so schmackhaft wie die geräucherten Blutwürstchen mit Chili oder Waibels traditionell gegarter Knochenschinken“, begründet das Magazin die Auszeichnung. Für die Hausmacher Leberwurst, Rindswurst oder Apfelröstwurst kämen die Kunden auch von weit her zum Einkaufen.

Kunden, die mehr darüber wissen wollen, woher das Fleisch kommt, können laut „Feinschmecker“ am Jahresausflug zu dem Partnerhöfen teilnehmen. In der „Metzgerei Waibel“ gibt es auch eine Imbisstheke, die ganztags gefragt ist. Doch nicht nur Wurst und Fleisch werden gelobt: „Hausgemacht sind auch Suppen, Saucen – vor allem die Frankfurter ‘Grie Soß’ – und die Feinkostsalate“, schreibt das Magazin.

Weitere Metzger aus der Umgebung

Auch weitere Metzger aus der Umgebung haben es auf die Bestenliste geschafft. Dazu gehört die „Metzgerei Best“ aus Neuenhain in Bad Soden im Taunus. „Mehrmals hat ‘Best’ den begehrten Preis für die beste Fleischwurst Hessens gewonnen“, schreibt der „Feinschmecker“. Auch die „dezent mit Kümmel abgeschmeckten“ Brühwürste seien begehrt. Ein besonderes Lob hat das Magazin allerdings für zwei Schinken übrig: „Unerreicht ist der nach altem Hausrezept geräucherte Neuenhainer Schinken und der geräucherte Backschinken in der Schwarte.“

Auch eine Metzgerei aus Maintal gehört laut „Feinschmecker“ zu den besten Metzgern. Die „Metzgerei Neupert“ befindet sich seit 1883 im Familienbesitz. Die Bewertung des Magazins: „Hervorragendes Fleisch, vor allem die viel gerühmten Kalbshaxen, und fein gewürzte Wurstspezialitäten.“ Auch Hausmacher Blutwurst, Mortadella, Weißwürste, Leberkäse, Fleischwurst und Presskopf seien empfehlenswert. Zudem gibt es eine heiße Theke, für die täglich frisch gekocht werde. (ts)

Logo