Schwesta Ewa kündigt Enthüllungsbuch an

Kindheit, Kriminalität und die Zeit im Rotlichtmilieu

Schwesta Ewa kündigt Enthüllungsbuch an

Schwesta Ewa, Ex-Prostituierte und Rapperin aus der Frankfurter Szene, hat ein Buch über ihr Leben geschrieben. Das gab die Rapperin am Dienstag auf Instagram bekannt mit. Die Autobiografie soll schon im August erscheinen.

Der Titel ihres Werks: „Enthüllungen: Das Leben fickt am härtesten“. Laut dem Riva-Verlag, in dem das Buch erscheint, geht es darin um „die ungeschönte Wahrheit über ihr Leben“. So schreibt Ewa Malanda, so der bürgerliche Name Schwesta Ewas, über ihre traumatische Kindheit, eine Vergewaltigung und das Abdriften ins Rotlichtmilieu. Zwar schaffte sie es aus der Prostitution und baute sich eine erfolgreiche Rap-Karriere auf, rutschte dann aber wieder in die Kriminalität ab.

Im Juni 2017 war die Rapperin vom Frankfurter Landgericht zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Ihr wurde unter anderem vorgeworfen, Mädchen zur Prostitution gezwungen und sie geschlagen zu haben. Sowohl Schwesta Ewa als auch die Staatsanwaltschaft hatten Revision gegen das Urteil eingelegt. Diese wurde allerdings abgelehnt.

Aktuell arbeitet Schwesta Ewa neben ihrem Buch auch an neuer Musik, veröffentlichte auf Instagram einen Ausschnitt aus ihrem neuen Song, dessen Titel noch nicht bekannt ist. Dort fragte sie ihre Fans auch, ob sie dazu ein Video drehen solle - wenn sie es vor dem Haftantritt überhaupt noch schaffe. Wann Schwesta Ewa ihre Haftstrafe antreten muss, ist nicht bekannt. (js)

Logo