Apfelwein mal anders: „Cider Week“ und „Cider World“

Internationaler Wettbewerb und Messe rund um das „Stöffche“

Apfelwein mal anders: „Cider Week“ und „Cider World“

Die Frankfurter Apfelweinmesse nennt sich ab sofort „Cider World“ und präsentiert sich am 14. und 15. April als internationale Plattform rund um Cider, Cidre, Sidra und Most aus aller Welt. Die Idee: Die Messe, die bereits in den vergangenen Jahren Aussteller aus den verschiedensten Ländern angezogen hat, soll auch in der Außenwirkung so modern und global erscheinen, wie sie ist. Mit einer kleinen Lokalveranstaltung zum Thema Apfelwein hat das Event nämlich denkbar wenig zu tun. 97 Aussteller aus 17 Nationen sind in diesem Jahr im Gesellschaftshaus des Palmengartens dabei. Gastland ist Irland, das mit ganzen 13 Cider-Produzenten vertreten ist.

Mit dem neuen Look will die Messe die Brücke vom Frankfurter Kulturgut „Apfelwein“ hin zum internationalen Szene-Getränk schlagen. Schließlich sei kaum ein anderes Getränk auf einem so „gigantischen Wachstumskurs“ wie der Apfelwein und seine internationalen Pendants. Trotz frischer Strategie soll dabei der Bezug zur regionalen Tradition nicht verloren gehen. Klassische Bembel neben Apfelsecco, „Craft Cider“ und experimentellen Mischgetränken aus der Flasche - auf der „Cider World“ ist diese Vielfalt gern gesehen.

Nicht nur für den Endverbraucher, der auf der Messe jede Menge Gelegenheit zum Probieren und Vergleichen hat, sondern auch für die oft kleinen Produzenten, ist die Veranstaltung gedacht. Mit einem Wettbewerb um den „Cider World Award“, zu dem neben einer internationalen Fachjury aus Sommeliers, Apfelwinzern, und Produzenten, auch die Einkäufer großer Händler eingeladen sind, will die Messe den Wettbewerbsteilnehmern Türen öffnen. Sie sollen dadurch ihre Getränke erfolgreich auf dem Markt platzieren und Kontakte zum Handel knüpfen können.

Damit ganz Frankfurt ins Apfelweinfieber kommt, findet in der Woche vor dem Messetag, vom 7. bis zum 13. April, die „Cider Week“ statt. Zwölf verschiedene Locations sorgen mit unterschiedlichsten Events - vom Apfelwein-Blind-Tasting bis zum Kampf zwischen „Craft Beer“ und „Craft Cider“ - dafür, dass das Thema „Cider“ die Stadt für eine Woche erobert. Wenn alles gut läuft, soll sich die „Cider Week“ als Frankfurter Kulturveranstaltung etablieren. Geschäftstreibende - egal ob Gastronomen, Einzelhändler oder sonstige Fans des Konzepts, sind aufgefordert, sich an der „Cider Week“ zu beteiligen. Frei nach dem Motto: Mitmachen kann jeder. Die Mission: Jeder, der die Stadt besuche, soll merken: „Hier pulsiert der Apfelwein“.

Alle Details und Termine zu den Veranstaltungen rund um die „Cider World“ und den „Cider World Award“ findet Ihr hier. Über die einzelnen Events, die Teil der „Cider Week“ sind, könnt Ihr Euch hier informieren.

Logo