Das erwartet Euch beim Food-Truck-Friday

Am Freitag ist es wieder so weit: Auf der Butterblümchenwiese könnt Ihr Euch wieder von Food-Truck zu Food-Truck durch das kulinarische Sortiment essen und unter freiem Himmel picknicken.

Das erwartet Euch beim Food-Truck-Friday

Am sogenannten Teich der Jahrhunderthalle kommen Feinschmecker auch dieses Jahr wieder auf ihre Kosten. Der „Food-Truck-Friday“ ist zurück und stimmt seine Besucher auf das Wochenende ein. Essensliebhaber können an insgesamt vier Terminen essen, trinken und auf der Butterblümchenwiese entspannen. Dabei ist für jeden etwas dabei: Poke Bowls, Falafel Wrap, Crispy Pork und Eis vom Grill sind nur manche der Gerichte.

Das fünfte Jahr in Folge

Als der Trend der Food-Trucks in Deutschland immer beliebter wurde, testete das Team der Jahrhunderthalle den Kult aus Amerika erstmals in Frankfurt. Das war im Juni 2015. „Wir haben den Trend damals erkannt und einfach ausprobiert. Die Frankfurter haben das Konzept sehr gut angenommen“, so Projektleiterin Jessica Knodt. Seitdem kommen jährlich 10.000 bis 15.000 Besucher zu dem Festival, um das vielfältige kulinarische Angebot der 30 bis 40 Trucks zu probieren.

„Der Food Truck Friday gehört mittlerweile einfach zu Frankfurt dazu.“ - Jessica Knodt, Projektleiterin des Food Truck Friday

Viele Food-Truck-Events in Frankfurt und Umgebung stellen Stände auf. Dagegen wird auf dem Food Truck Friday bewusst direkt aus den Trucks verkauft – ganz getreu des amerikanischen Prinzips. Mittlerweile habe sich das Event einen Namen in Frankfurt gemacht und jeder wisse um die jährliche Wiederkehr der Trucks zur Frankfurter Jahrhunderthalle. „Man könnte sagen, der Food-Truck-Friday gehört mittlerweile einfach zu Frankfurt dazu“, so Knodt.

„Wir beziehen Besucher gerne in die Planung mit ein.“ - Jessica Knodt, Projektleiterin des Food Truck Friday

Das zeigt auch das Feedback auf Social-Media-Kanälen wie Facebook, wo Fans und Interessierte regelmäßig Kommentare hinterlassen und sich schon auf die nächsten Termine freuen. Knodt und ihr Team sind selbst überrascht über den regen Austausch unter den Facebook-Veranstaltungen und begrüßen die Aktivität der Food-Truck-Fans. „Wir beziehen Besucher gerne in die Planung mit ein und möchten wissen, was sie sich für das nächste Event wünschen“, sagt Knodt.

Das Rahmenprogramm

Dieses Jahr wird das Highlight wieder Europas größte Wasserrutsche sein, die mit 15 Meter Höhe, 100 Meter Länge und einer Rutsch-Geschwindigkeit von bis zu 60 km/h für den sommerlichen Nervenkitzel und Abkühlung sorgen soll.

Außerdem wird der Graffiti-Künstler „Creis“ am 14. Juni live vor Ort eine Fotowand besprühen. Besucher können ihm dabei zuschauen und das fertige Kunstwerk auch an den darauffolgenden Terminen bewundern. Autobegeisterte können wiederum - wie in den vergangenen Jahren auch - mit ihrem Mustang auf dem Gelände parken und sich mit Gleichgesinnten und Interessierten austauschen. Eine Anmeldung ist dafür nicht erforderlich.

Weiterhin werden auf dem Teich an der Butterblümchenwiese Boote fahren, die mit Barbiepuppen an Bord vor allem auch für Kinder interessant sein werden. Ebenso wird es eine Kinderschmink-Station geben, die unter anderem Glitzertattoos anbietet.

Einfach den Tag genießen

„Wir hoffen auf viele Besucher, die wir glücklich und satt machen können.“ - Jessica Knodt, Projektleiterin des Food Truck Friday

Knodt hofft auch dieses Jahr wieder auf viele Besucher, die sie mit dem Event „satt und glücklich machen können“. Auch die Truck-Besitzer seien froh darüber, gesehen zu werden und den Leuten gutes Essen zuzubereiten. Egal, ob die Frankfurter ihren Feierabend bei einem Bierchen genießen wollten, mit Familie und Freunden einen schönen Tag verbringen oder einfach das schöne Wetter ausnutzen wollten – „wir freuen uns auf alle Besucher“, so Knodt.

Die Termine für dieses Jahr sind der 14. Juni, 12. Juli, 16. August und der 6. September von jeweils 15 bis 22 Uhr. Der Eintritt ist frei - nur das Parken kostet 3 Euro. (nm/ab)

Logo