Erster Peter Pane Burgerladen eröffnet in Frankfurt

Restaurant will ab dem Spätsommer Gäste willkommen heißen

Erster Peter Pane Burgerladen eröffnet in Frankfurt

Nachdem die Räume neben dem Cinestar am Eschersheimer Tor rund ein Jahr leer standen, wurde nun ein Mieter gefunden. Im Spätsommer wird dort die Burgerkette „Peter Pane“ ihr Restaurant eröffnen. Damit wird es erstmals eine Niederlassung des Burgerladens in Frankfurt geben. Zuvor hatte sich das „Aposto“ in den Räumen befunden.

„Frankfurt war schon lange auf unserer Suchliste und wir haben lediglich auf den richtigen Standort gewartet, den wir nun gefunden haben“, sagt ein Sprecher von „Peter Pane“. Schließlich befinden sich die Räumlichkeiten an einer exponierten Stelle. Im Restaurant wird es eine Vielzahl von Burgern geben, darunter auch einige vegetarische und vegane Varianten.

Zudem können Besucher Salate, Cocktails und Nachtisch wie süße Fritten und Schokoküchlein probieren. Die Betreiber planen zudem, einen „Ort zum Wohlfühlen“ für ihre Gäste zu kreieren. Die Eröffnung ist für den 9. August geplant, ein Pre-Opening soll am 8. August stattfinden.

Der neue Gastronom hat die 560 Quadratmeter große Fläche bereits übernommen. Rund 250 Quadratmeter davon sind als Gastraum geplant. „Peter Pane“ hat derzeit 27 Niederlassungen in Deutschland und eine in Österreich. (mr)

Logo