Leiche im Wald als vermisster 19-Jähriger aus Rodenbach identifiziert

Keine Hinweise auf Gewaltverbrechen

Leiche im Wald als vermisster 19-Jähriger aus Rodenbach identifiziert

Die am 3. Oktober im Wald bei Rodenbach gefundenen Leiche konnte als der seit März dieses Jahres vermisste Yannick N. aus Rodenbach identifiziert werden. Nach dem 19-Jährigen wurde im Mai bereits in der Sendung „Aktenzeichen XY“ gefahndet (Merkurist berichtete). Das haben jetzt die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Hanau ergeben.

Spaziergänger hatten am Tag der Deutschen Einheit die sterblichen Überreste des jungen Mannes gefunden und die Polizei verständigt. Die Leiche wurde anschließend im Zentrum für Rechtsmedizin in Frankfurt untersucht. Bislang steht noch nicht fest, woran der 19-Jährige gestorben ist. Hinweise auf ein Gewaltverbrechen liegen den Ermittlungsbehörden bislang nicht vor. Die Ermittlungen dauern an.

Logo