Nach Messerattacke in Oberursel: Tatverdächtiger stellt sich

36-Jähriger soll Frau und Schwiegermutter schwer verletzt haben

Nach Messerattacke in Oberursel: Tatverdächtiger stellt sich

Nach der Messerattacke in Oberursel hat sich der gesuchte Mann am Donnerstagnachmittag der Polizei in Oberursel gestellt. Das meldet die Polizei. Der Mann soll am Mittwochvormittag in einer Asylunterkunft in Oberursel seine Ehefrau und deren Mutter mit einem Messer schwer verletzt haben.

Der Mann wurde am Donnerstag festgenommen und befindet sich nun in Polizeigewahrsam. Er wird am Freitag dem Haftrichter vorgeführt.

Am Mittwoch soll der Tatverdächtige gegen 11:05 Uhr die beiden Frauen in einer Asylunterkunft in der Hohemarkstraße angegriffen haben. Die zwei Verletzten im Alter von 29 und 60 Jahren wurden zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Wegen der Fahndung räumte die Polizei die Unterkunft. Zudem kam ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Die Ermittlungen laufen. (js)

Logo