Hotelgast im Bahnhofsviertel bestohlen und von Gruppe zusammengeschlagen

Sieben bis acht Personen schlugen und traten auf 61-Jährigen ein

Hotelgast im Bahnhofsviertel bestohlen und von Gruppe zusammengeschlagen

Ein 61-jähriger US-Amerikaner ist im Bahnhofsviertel am Samstag bestohlen und von einer Personengruppe zusammengeschlagen worden. Wie die Polizei mitteilt, musste der Mann mit schweren Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Seinen Weiterflug nach China konnte er nicht antreten.

Gegen 4:25 Uhr war der Geschädigte auf dem Weg zu seinem Hotel und lief durch die Moselstraße. Dort traf er auf einen unbekannten Täter, der ihm das Portemonnaie aus der Hosentasche zog und damit flüchtete. Der 61-Jährige bemerkte dies und verfolgte den Täter. Als er ihn eingeholt hatte, übergab der ihm sein leeres Portemonnaie, woraufhin es zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden kam. Nun kamen weitere sechs oder sieben Personen hinzu und schlugen und traten auf den Bestohlenen ein. Nachdem sie ihm noch sein iPhone gestohlen hatten, flüchteten sie. In der Geldbörse befanden sich rund 400 Euro und 300 US-Dollar.

Die Täter haben laut Beschreibung schwarze Haare und ein nordafrikanisches Aussehen. Zudem waren sie dunkel gekleidet, teils in Jeans. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 069/75553-111 entgegen.

Logo