Unbekannte zerlegen 18 VGF-Busse

Busse konnten nicht mehr starten

Unbekannte zerlegen 18 VGF-Busse

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag insgesamt 18 Busse der Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) beschädigt. Wie die Polizei mitteilt, haben der oder die Täter Bauteile entfernt, die die Busse zum Starten brauchen.

Insgesamt 25 Busse wurden im Lauf des Wochenendes auf dem Gelände vor der Eissporthalle abgestellt, um ab Montag im Schienenersatzverkehr zur großen U-Bahn-Sperrung eingesetzt zu werden. Zwischen Sonntagabend, 19 Uhr, und Montagmorgen, 3 Uhr, machten sich dann Unbekannte an ihnen zu schaffen. Sie entfernten den sogenannten Batterietrennschalter. Die Folge: Die Busse sprangen nicht mehr an.

Die Polizei geht davon aus, dass die Täter über Fachwissen verfügen. Und sie vermutet, dass auch die restlichen sieben Busse manipuliert werden sollten. Da die Busse sehr dicht aneinander geparkt waren, kamen die Täter jedoch nicht an das Bauteil.

Mittlerweile fahren die Busse und der Schienenersatzverkehr läuft wie geplant. Die Polizei ermittelt wegen Störung eines öffentlichen Betriebes, gemeinschaftlicher Sachbeschädigung sowie Diebstahl. Aktuell liegen keinerlei Täterhinweise vor. Die Polizei bittet deshalb Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Nummer 069/755 10600 zu melden. (mr)

Logo