A661: Motorradfahrer bei Unfall gestorben

Polizei sucht Zeugen

A661: Motorradfahrer bei Unfall gestorben

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der A661 bei Bad Homburg ist am Sonntagnachmittag ein Motorradfahrer an den Folgen gestorben. Das berichtet die Polizei.

Der 31-Jährige aus dem Landkreis Limburg-Weilburg war gegen 14 Uhr mit seinem Motorrad von Bad Homburg in Richtung Frankfurt unterwegs. Das berichtet die Polizei. Zwischen der Anschlussstelle Bad Homburg und dem Bad Homburger Kreuz verlor er offenbar die Kontrolle über sein Motorrad der Marke Honda und kollidierte mit der mittleren Leitplanke.

Der 31-Jährige wurde über die Leitplanke auf die Gegenfahrbahn geschleudert und blieb dort mit schwersten Verletzungen liegen. Zeugen verständigten sofort die Rettungskräfte. Der Motorradfahrer wurde umgehend in ein Frankfurter Krankenhaus gebracht. Wie die Hessenschau berichtet, sei der Fahrer dort noch am späten Sonntagnachmittag an seinen schweren Verletzungen verstorben.

Weitere Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiautobahnstation Frankfurt unter der Rufnummer 069-75546400 in Verbindung zu setzen. (ms)

Logo