Verdächtiger nach versuchtem Totschlag in Höchst festgenommen

Fahndung nach weiteren Verdächtigen läuft

Verdächtiger nach versuchtem Totschlag in Höchst festgenommen

Nach dem Angriff mehrerer Personen auf einen 37-Jährigen in Höchst ist ein erster Tatverdächtiger festgenommen worden. Gegen ihn und die anderen Beteiligten wird laut Polizei wegen versuchten Totschlags ermittelt.

Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei dem festgenommenen Tatverdächtigen um einen 21-jährigen Mann. Er hatte sich am Dienstagabend selbst bei der Polizei gemeldet.

Die Tat hatte sich am Freitag, 3. Mai, gegen 23 Uhr im Allmeygang, nahe der Parkanlage Justinusgärtchen, zugetragen (Merkurist berichtete). Dort sollen vier bis fünf Männer zwischen 20 und 30 Jahren auf den 37-Jährigen eingeschlagen und eingetreten haben.

Das Opfer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 37-Jährige befand sich am Mittwoch noch immer in stationärer Behandlung. Über den Hintergrund der Tat machte die Polizei bisher keine Angaben.

Der Tatverdächtige soll am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden. Nach den weiteren Tatverdächtigen wird derzeit noch gefahndet. Gegen sie wird ebenfalls wegen versuchten Totschlags ermittelt. (ab)

Logo