Mann sticht mit Schere auf Ex-Freundin ein

Mordkommission ermittelt wegen versuchten Totschlags

Mann sticht mit Schere auf Ex-Freundin ein

Ein 36-jähriger Mann hat am Samstagmorgen im Westend mit einer Schere auf seine Ex-Freundin eingestochen. Wie die Polizei mitteilt, ermittelt nun die Mordkommission gegen den Angreifer.

Der Mann klopfte gegen 10:50 Uhr an der Wohnungstür der 38-Jährigen, wo sie mit dem gemeinsamen neunjährigen Sohn und ihrer Schwester wohnt. Als die Frau die Wohnungstür öffnete, fing der Mann sofort an, auf sie einzuschlagen. Das Kind flüchtete währenddessen aus der Wohnung und rannte zu Nachbarn.

Der 36-Jährige begann schließlich auch, mit einer Schere auf seine Ex-Partnerin einzustechen. Auch die Schwester der Frau, die ebenfalls zuhause war und helfen wollte, attackierte er. Schließlich gelang es beiden Frauen, den 38-Jährigen durch gutes Zureden zu beruhigen. Er floh aus der Wohnung, sperrte die beiden Frauen aber in einem Zimmer ein.

Sie flüchteten über den Balkon aus der Wohnung und riefen die Polizei. Beide Opfer kamen mit Stich- und Schnittverletzungen ins Krankenhaus, wurden aber kurz darauf wieder entlassen. Die Polizei nahm den Angreifer wenige Stunden später vor seinem Wohnhaus fest. Er wurde zunächst in einer Psychiatrie untergebracht. Die Mordkommission ermittelt nun wegen des Verdachts des versuchten Totschlags gegen den 36-Jährigen. (rk)

Logo