Mann geht mit Messer auf Spielhallen-Mitarbeiter los

Davor warf er einen Barhocker auf den Angestellten

Mann geht mit Messer auf Spielhallen-Mitarbeiter los

Ein 36-jähriger Mann ist in der Nacht auf Mittwoch auf den Mitarbeiter einer Spielhalle in Preungesheim losgegangen. Wie die Polizei mitteilt, wurde der Mann dabei verletzt.

Der alkoholisierte Tatverdächtige betrat die Spielhalle in der Weilbrunnstraße gegen 1:30 Uhr. Schon auf die Forderung eines Angestellten, sich auszuweisen, reagierte der Mann aggressiv. Als der Mitarbeiter ihm dann noch kein Geld wechseln wollte, rastete er aus. Er lief hinter die Theke und schlug dem 29-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Dann griff er sich einen Barhocker und warf ihn auf den Angestellten, der dadurch an der Hüfte verletzt wurde.

Schließlich zog der 36-Jährige ein Messer. Er fing an, den Angestellten damit zu bedrohen und versuchte, ihn zu verletzten. Die Angriffe mit dem Messer konnte der Mitarbeiter mit umliegenden Gegenständen abwehren. In der Zwischenzeit rief ein anderer Kunde der Spielothek die Polizei. Als der Tatverdächtige das bemerkte, lief er aus der Spielhalle, rannte den Beamten aber direkt in die Arme.

Gegen die Festnahme wehrte er sich stark. Die Beamten brachten ihn zur Ausnüchterung in eine Zelle des Polizeipräsidiums. Diese durfte er am frühen Morgen wieder verlassen. Der 36-Jährige muss sich jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. (rk)

Logo