19-Jähriger schluckt Kokain vor Polizeikontrolle

Nach Kontrolle ins Krankenhaus

19-Jähriger schluckt Kokain vor Polizeikontrolle

Bei einer Fahrzeugkontrolle auf der A3 in der Nähe des Flughafens hat die Polizei rund 210 Gramm Amphetamin bei einem 19-Jährigen gefunden. Das berichtet die Polizei Frankfurt.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kontrollierten Zivilbeamte ein Auto mit drei jungen Männern. Schon beim Herantreten flog den Beamten ein Päckchen mit zehn Gramm Amphetamin entgegen. Der 19-jährige Besitzer der Drogen gab direkt zu, dass sich in dem Tütchen Drogen befinden. In seiner Umhängetasche fanden die Beamten weitere 200 Gramm Amphetamin, in seiner Hosentasche zudem noch ein paar Gramm Marihuana.

Während Kontrolle bekam der 19-Jährige Kreislaufprobleme. Der vermutliche Grund: Vor der Kontrolle hatte er Kokain geschluckt, wie er selbst zugab. er musste nach der Kontrolle vorsorglich ins Krankenhaus gebracht werden.

Bei den anderen beiden Insassen konnten keine Drogen gefunden werden. Der 19-jährige Fahrer des Autos schien laut Polizei aber unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln zu stehen. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein. (rk)

Logo